Dip it real good

Keine Grillparty ohne Dip – da sind wir uns ja wohl einig!
Für all diejenigen, die sich im Supermarkt schon durch alles durchprobiert haben oder einfach mal etwas ganz Besonderes zum Grill Brot wollen, haben wir diese 4 selbstgemachten Dips parat – und obendrein noch 3 Grill Butter Variationen. Glaubt es uns: selbstgemacht ist einfach besser.

Ihr sucht noch was zum Dippen? Wie wär’s mit unserem leckeren und schnellen Grill Brot? Klappt auch in der Pfanne – lasst es euch schmecken!

4 leckere Dips zum Grillen oder als Beilage zum Party Fingerfood

Chili Cheese Dip ohne Käse:

Wie kann ein Dip ohne Käse nach Käse schmecken? Keine Ahnung! Aber die Kombination von Cashews, Hefeflocken und gegrillten Paprika wird super cremig und hat tatsächlich etwas von einem klassischen Käse-Nacho-Dip. Also hilft nur ausprobieren und selber schlemmen!

Zutaten:

  • 200g Cashews
  • 1 ½ EL Hefeflocken
    (gibt’s mittlerweile in allen gut sortierten Supermärkten, Achtung: Hefeflocken sind nicht das gleiche wie Bierhefe!)
  • 150g gegrillte Paprika (aus dem Glas, in Öl eingelegt)
  • 2-3 Pfefferonen, mittelscharf (aus dem Glas)
  • 140-170g Wasser
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL Chiliflocken

Zubereitung Chili Cheese Dip ohne Käse:

  1. Die Cashews am Vorabend in eine Tasse mit Wasser einlegen, so werden sie weicher und der Mixer kann sie besser verarbeiten. Wer einen guten Mixer zuhause hat, kann sich diesen Schritt sparen.
  2. Am nächsten Tag das Wasser durch ein Sieb abgießen und die Cashews auffangen. Diese zusammen mit den Hefeflocken, den gegrillten Paprika und Pfefferonen und 140g Wasser in den Mixer geben.
  3. Nach und nach etwas Wasser hinzufügen, bis der Dip eine cremige Konsistenz hat. Mit ordentlich Salz und Chiliflocken abschmecken.

Selbstgemachte Mayonnaise ohne Ei:

Zutaten:

Dieses Rezept funktioniert ausschließlich mit den angegebenen Zutaten, die Sojamilch kann also nicht getauscht werden, auch die Säure in Form von Essig oder Zitrone muss auf alle Fälle hinzugefügt werden. Erst durch diese Komponenten kann das Öl in der Mayonnaise gebunden werden und alles wird herrlich cremig und fest.

  • 100g Sojadrink
  • 250g Rapsöl
  • 1 TL Brantweinessig oder Zitronensaft
  • 2 TL Senf
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung Mayonnaise ohne Ei:

  1. Den Sojadrink zusammen mit dem Öl in ein hohes Gefäß geben, Essig oder Zitronensaft und Senf hinzufügen. Mit einem Pürierstab alles kurz miteinander vermixen, bis die Mayonnaise eine cremige Konsistenz hat, mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Wird die Mayonnaise als Grundrezept für die weiteren Dips verwendet, ist sie jetzt fertig, sonst kann die Mayo selbst auch mit Chiliflocken oder eine Knobi-Zehe verfeinert werden – einfach hinzugeben und kurz pürieren.

Klassischer Barbecue Dip:

Zutaten:

  • ½ kleine Zwiebel
  • 3 kleine Pfefferonen, mittelscharf (aus dem Glas)
  • 120g Ketchup
  • 30g Wasser
  • 1 TL Branntweinessig
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Sojasoße
  • ½ TL Chiliflocken
  • 1 TL Rauchsalz

Zubereitung klassischer Barbecue Dip:

  1. Die Zwiebel und die Pfefferonen fein würfeln. Den Ketchup mit Wasser und den restlichen Zutaten zu einer homogenen Masse verrühren.
  2. Die kleingeschnittene Zwiebel und die Pfefferonen dazugeben, nach Möglichkeit gut 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Honig Senf Dip:

Zutaten:

  • 100g Mayonnaise (gekauft oder selber gemacht)
  • 3 TL Senf
  • 3 TL Honig
  • 1 TL getrockneter Dill
  • Salz &Pfeffer

Zubereitung Honig Senf Dip:

  1. Alle Zutaten miteinander gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3 würzige Grill Butter Varianten

Bei den Grill Butter Varianten kann auch auf eine pflanzliche Variante zurückgegriffen werden, dafür eignet sich eine feste, nicht streichfähige Margarine am besten. Unsere Empfehlung: Alsan (gibt’s in jedem gut sortierten Supermarkt). Damit sich alles gut miteinander vermengen lässt, sollte die Butter oder Margarine weich sein, also Zimmertemperatur haben.

Wer die Butter Varianten nicht in Schälchen servieren möchte, kann sie auch in Silikonformen füllen, fest andrücken und im Kühlschrank fest werden lassen.
Die Silikonform gibt’s hier: amzn.to/2Lj4i0Y*

Tipp: So können auch für einen besonderen Look 2 oder 3 Schichten der verschiedenen Butter Sorten übereinander geschichtet werden.

Kräuter Butter:

Zutaten:

  • 250g Butter
  • Je 1 kleiner Bund Petersilie und Schnittlauch
  • 1 EL Senf
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung Kräuter Butter:

  1. Butter in eine Schale geben, mit einem Löffel verrühren. Kräuter waschen und fein hacken, dazu geben.
  2. Senf hinzufügen und alles gut miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tomaten Basilikum Butter:

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 70g getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Hand voll Basilikum Blätter
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung Tomaten Basilikum Butter:

  1. Butter in eine Schale geben, mit einem Löffel verrühren. Die getrockneten Tomaten in Öl fein würfeln, die Basilikum Blätter hacken.
  2. Tomaten und Basilikum zu der Butter geben und alles gut miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Chili Butter:

Zutaten:

  • 250g Butter
  • 2-3 TL Chiliflocken
  • 1 Knobizehen (oder 2 TL Granulat)
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz

Zubereitung Chili Butter:

  1. Butter in eine Schale geben, mit einem Löffel verrühren. Je nachdem wie scharf man es mag, 2-3 TL Chiliflocken zu der Butter geben, Knobi fein hacken oder pressen und hinzufügen.
  2. Tomatenmark dazu geben und alles gut miteinander verrühren, mit Salz abschmecken.

* Manche Links zu Produkten, die wir in diesem Rezept oder DIY empfehlen, sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Diese Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du darauf klickst und über diesen Link etwas einkaufst, unterstützt du uns und wir bekommen eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis selbstverständlich gleich, du zahlst nicht mehr.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt