Wir haben einen an der Waffel

Waffeln aus dem Backofen, das klappt? Ohja und wie! Außen knusprig, innen herrlich weich – so haben uns die Süßen frisch aus dem Ofen restlos verzaubert. Ein Backblech lässt sich nicht nur einfacher verstauen, damit sind auch gleich mehrere Waffeln gleichzeitig fertig und bereit zum Genießen. Wir sind uns sicher: Eine echte Alternative zu dem alten Eisen!

Mit Schoko-Überzug und selbstgemachten Streuseln werden die Waffeln ein echtes Unikat, der Stiel sorgt für saubere Finger beim Naschen auf der Party – der simple Schaschlikspieß kann auch durch bunte Papierstrohhalme ersetzt werden!

Wir benötigen für die Streusel:

  • Blütenpasten-Reste in Farben nach Wahl (Hier verwendet: „Flower & Modelling Paste“ von Renshaw)
  • Speisestärke
  • Ausrollholz
  • Scharfes Messer oder Ausstecher

Zutaten für 6 Waffeln:

Für die klassische Variante:

  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 40g Zucker (aufgeteilt in 2 Portionen)
  • ½ Päckchen Vanillinzucker
  • 60g weiche Butter
  • 100g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 50g Milch
  • 25g Sahne
  • 25g Mineralwasser mit Kohlensäure

Für die Glasur:

  • 120g weiße Schokolade
  • Nach Bedarf Streusel, Schokosplitter, o.ä.

Für die vegane Variante:

  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver (ca. 5g)
  • 1 Prise Salz
  • ½ Päckchen Vanillinzucker
  • 60g Zucker
  • 35g Sonnenblumenöl
  • 170g Sojadrink (hier klappt auch jeder andere pflanzliche Milch-Ersatz)
  • 60g Mineralwasser mit Kohlensäure

Das hier verwendete Backblech ist die „Breakfast Sandwich Pan“ von Wilton, genauso gut klappt es allerdings mit rechteckigen Blechen oder Silikonbackformen, Teigmenge ggf. je nach Waffelgröße und verwendetem Blech anpassen.

Anleitung Streusel:

Wer kennt es nicht: Für Figuren, Blumen & Co. wird schnell mal etwas mehr Blütenpaste eingefärbt als tatsächlich benötigt und im Nu hat man ein buntes Sammelsurium allerlei kleiner bunter Blütenpaste-Reste, eindeutig zu schade zum Wegwerfen aber häufig auch zu wenig um daraus noch etwas Hübsches herzustellen.

Selbstgemachte Streusel sind eine hervorragende Lösung für genau diese Kleinstmengen, lassen sich luftdicht verschlossen lange lagern und benötigen in der Herstellung keine 5min.

Dazu Blütenpaste hauchdünn auf etwas Speisestärke ausrollen (so trocknet sie auch besonders schnell), entweder nach Lust und Laune Herzchen, Sterne oder Blümchen ausstechen oder mit einem scharfen Messer in mehrere dünne Streifen und letztendlich in Streusel schneiden – so einfach!

Sind die Streusel vollständig getrocknet können die Farben natürlich nach Belieben gemischt und in kleinen Vorrats- oder ausgewaschenen Marmeladengläsern für das nächste Backprojekt aufbewahrt werden.

Zubereitung klassische Variante:

  1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen, Backform gut fetten und mit Mehl ausstäuben, sonst lösen sich die Waffeln später nicht gut aus der Form heraus. Sollten sie doch mal festkleben: Direkt nach dem Backen auf ein Auskühlgitter stürzen und ein nasses Geschirrhandtuch auf die Form legen. Nach 5min sollten sich die Waffeln dann heraus lösen lassen.
  2. Eier sorgfältig trennen, das Eiweiß mit Salz und 20g des Zuckers steif schlagen.
  3. Restlichen Zucker mit den Eigelben, Vanillinzucker und der Butter verrühren. Mehl mit Backpulver vermischen und abwechselnd mit Milch, Sahne und Mineralwasser zu der Eigelbmischung rühren.
  4. Zuletzt das Eiweiß in 2 Portionen vorsichtig zu der Masse geben und unterheben. Die vorbereitete Form fast bis zum Rand füllen und 12-15min goldbraun backen, nach der Backzeit direkt auf ein Blech stürzen und ggf. nochmal 2-3min von der anderen Seite nachbräunen.
  1. Während die Waffeln vollständig auskühlen, Schokolade fein hacken und in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad langsam schmelzen lassen. Je eine Waffel zur Hälfte in die Schokolade tunken, herausnehmen und die Schokolade etwas abtropfen lassen. Auf Backpapier legen und mit Streuseln nach Lust und Laune verzieren. Ist die Schokolade wieder fest geworden, je einen Schaschlikspieß mit der Spitze 2cm in die Schokolade tauchen, dann in die Waffel stecken, so vollständig erhärten lassen, schneller geht’s im Kühlschrank.

Zubereitung vegane Variante:

  1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen, Backform gut fetten und mit Mehl ausstäuben.
  2. Mehl, Backpulver, Salz, Vanillezucker und Zucker miteinander verrühren. Sonnenblumenöl, Sojadrink und Mineralwasser zu den trockenen Zutaten geben und alles nur kurz mit einem Schneebesen miteinander vermengen. Nur so lange rühren, bis sich gerade alles verbunden hat, wird der Teig zu lange bearbeitet, werden die Waffeln nicht so luftig und locker.
  3. Die vorbereitete Form fast bis zum Rand füllen und 12-15min goldbraun backen, nach der Backzeit direkt auf ein Blech stürzen und ggf. nochmal 2-3min von der anderen Seite nachbräunen.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt