Corncorns

Corndogs waren gestern – wir packen Maiskolben in einen Maismehl-Honig-Teig, nicht nur für Veggies eine echte Alternative!
Experimente sind natürlich ausdrücklich erwünscht, egal ob mit den klassischen Würstchen, Champignons, Zucchini, Blumenkohl oder all das andere Gemüse, dass sich in eurem Kühlschrank finden lässt. Ab in die Panade und dann in die Fritteuse – der perfekte Partysnack für Hungrige!

Zutaten:

Für die Panade (für ca. 5 Maiskolben):

  • 150g Mehl
  • 150g Maismehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Backpulver
  • 300g Milch
  • 50g Öl
  • 40g Honig

Außerdem:

  • 5 mittelgroße Maiskolben, vorgegart
  • Dicke Holzspieße (ca. 15 cm lang)
  • Speisestärke
  • Öl/Fett zum Frittieren

Hier sollte ausschließlich auf Spieße aus Holz zurückgegriffen werden, keine Plastikspieße o.ä. verwenden. Die Spieße sollten während des Frittieren zwar aus dem heißen Öl herausragen, falls doch mal einer der Maiskolben umkippt, halten alle anderen Materialen dem Frittieren nicht stand.

Zubereitung:

  1. Mehl, Maismehl, Backpulver und Gewürze miteinander vermischen. Milch, Öl und Honig hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Die Panade sollte recht dickflüssig sein, ist sie zu fest, kann Milch oder Wasser hinzugefügt werden, ist sie zu flüssig geraten, hilft zusätzliches Mehl.
  2. Maiskolben waschen und mit einem scharfen Messer in 3 gleichgroße Stücke schneiden, je einen Holzspieß mittig und möglichst gerade in die Stücke stecken. Je nachdem wie fest der Strunk ist, kann hier zum reinstecken der Spieße ein Hammer hilfreich sein (Kein Scherz, wir haben ein paar der Spieße reingehämmert!).
  3. Fritteuse auf Temperatur bringen oder Öl in einem großen Topf auf ca. 170°C erhitzen.
  4. Maiskolben-Stücke mit Küchenpapier trocken tupfen und mit Speisestärke bepinseln, dann in die Panade tunken und in das heiße Fett/Öl geben. Darauf achten, dass die Maiskolben-Stücke in der Fritteuse oder dem Topf stehen und der Spieß herausragt.
  1. In 3-5min goldbraun frittieren, herausnehmen und auf einem Küchenkrepp etwas auskühlen lassen, dann servieren & genießen. Frittiertes sollte im Idealfall frisch genossen werden, dennoch ist es kein Problem übrige „Corncorns“ nochmal im Backofen aufzuwärmen oder auch kalt zu genießen.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt