Eine Seefahrt, die ist lustig

…diese Torte, die ist schön! Ja, da kann man viele Wellen und ein Zuckerschiffchen sehn!

Hol-la-hi, hol-la-ho,
Hol-la-hi-a hi-a hi-a, hol-la-ho!

Tipps & Tricks rund um’s Torten backen, Einstreichen & Einschlagen findet ihr in
unserem Torten 1×1

Wir benötigen:

  • Fertig zusammengesetzte und mit Ganache eingestrichene Schokoladen-Haselnuss-Torte
    (Das Rezept und die genaue Zubereitung findet ihr bei unserer Bullaugen-Torte! Selbstverständlich funktioniert das Design aber auch nach Belieben bei jeder anderen Torte.)
  • 800g weißen Fondant (Hier verwendet: Massa Ticino)
  • Blaue Pastenfarbe (Hier verwendet: Pastenfarbe ProGel in „navy blue“ von Rainbow Dust)
  • Etwas Speisestärke
  • Zuckerkleber (Siehe Torten 1×1)
  • 80g Blütenpaste (Hier verwendet: Flower & Modelling Paste von Renshaw)
  • Braune Pastenfarbe (Hier verwendet: Pastenfarbe ProGel in „brown“ von Rainbow Dust)
  • 2 Schaschlikspieße

Das Boot sollte mindestens über Nacht durchtrocknen können, also spätestens am Vortag hergestellt werden. Es kann aber auch problemlos bereits Wochen zuvor hergestellt und bei Zimmertemperatur und abgedeckt (vor Sonnenlicht und Staub geschützt) aufbewahrt werden.

Anleitung:

  1. Das Boot ist schnell hergestellt, dazu ein kleines Stück der Blütenpaste braun einfärben, auf etwas Speisestärke dünn ausrollen und mit einem Schaschlikspieß Rillen und Furchen hinein prägen, sodass eine Holz-Optik entsteht. Wie dargestellt in Boot-Form zuschneiden (hier: 3x11cm) und zur Seite legen. 
  2. Für die Segel weiße Blütenpaste auf etwas Speisestärke dünn ausrollen und je nach gewünschter Höhe des späteren Segels oben und unten gerade zuschneiden (hier: 5x9cm & 5x8cm). Schaschlickspieß darauflegen, Blütenpaste mit etwas Zuckerkleber bestreichen.

Unbedingt darauf achten, dass der Schaschlikspieß weit genug nach unten herausragt, schließlich wird später noch das Boot daran befestigt, zusätzlich muss ein Stück übrig bleiben, sodass das Boot sicheren Halt in den Torte findet.

Wenn ihr euch an unserer Größenangabe orientiert, steht der Spieß beim kleineren Segel oben gar nicht über, beim größeren 2,5cm, sodass das Fähnchen halt findet.

  1. Die Blütenpaste über den Schaschlickspieß umklappen, dabei darauf achten, dass die geraden Seiten oben und unten bündig aufeinander passen. Leicht andrücken, dabei besonders darauf achten, dass der Spieß gut mit der Blütenpaste umschlossen ist. 
  2. Das Segel in Dreiecks-Form passend zuschneiden, mit dem zweiten Segel genauso verfahren. 
  1. Wir haben uns als zusätzlichen Blickfang für blaue Streifen auf einem der Segel entschieden. Dazu etwas übrige Blütenpaste mit der gleichen blauen Pastenfarbe einfärben, die für die spätere Wellen-Optik verwendet wird, dünne Stränge rollen, diese gleichmäßig mit etwas Zuckerkleber ankleben. Überstand abschneiden.

Für das kleine Fähnchen Schritt 2 & 3 mit etwas blauer Blütenpaste wiederholen.

Alle Einzelteile vollständig aushärten lassen, dann mit etwas Zuckerkleber die Segel aneinander kleben, die Schaschlikspieße von hinten an das Boot, so mindestens zwei Stunde, bestenfalls über Nacht trocknen lassen.

  1. Für den Farbverlauf der Wellen-Optik die Hälfte des Fondants mit Pastenfarbe dunkelblau einfärben, die andere Hälfte bleibt weiß. Den blauen, sowie den weißen Fondant in Kegelform rollen, das muss nicht allzu ordentlich sein. 
  2. Beide Kegel entgegengesetzt zusammenlegen, etwas zusammendrücken und in je 5 gleichmäßige Stücke schneiden, diese zu 5 Kugeln gleichmäßig verkneten.

Hier gilt: Je weniger Stücke geschnitten werden, desto deutlicher, je mehr Stücke geschnitten werden, desto schwächer ist der spätere Farbverlauf.

  1. Die hellste Farbe dünn auf etwas Speisestärke ausrollen. Die Oberseite der Torte leicht mit etwas Wasser anfeuchten, den Fondant darauf legen und glatt streichen. Überstände mit einem scharfen Messer abschneiden.

Kein Problem, wenn nicht allzu bündig abgeschnitten wurde, die Wellen verdecken später die Kante oben.

  1. Den übrigen Rest der hellsten Farbe wieder verkneten und auf etwas Speisestärke dünn auf eine Länge von mindestens 50cm ausrollen und wellenförmige Streifen von ungefähr 2-3cm breite zuschneiden.

    Kleiner Tipp: Mit einem Pizzaroller gelingt die Wellenform super einfach! 

  1. Etwas Zuckerkleber ringsherum auf die Torte auftragen, je einen Wellen-Streifen aufrollen und um die Torte herum abrollen und festkleben. Den obersten Streifen ruhig etwas überstehen lassen. 
  1. Zwischen den Fingern die Oberkante der Wellen etwas ausdünnen und in Form biegen. Am schönsten wird der Look, wenn hier nicht allzu gleichmäßig gearbeitet wird.
  2. Mit allen farbigen Fondant-Kugeln gleich verfahren, dabei von hell nach dunkel vorarbeiten. Werden die Wellen-Streifen dünner geschnitten und dichter angebracht, wirkt die ganze Optik stürmischer, wird der Abstand zwischen den einzelnen Wellen-Streifen vergrößert, wirkt es luftiger.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt