Halbe Schale, weicher Kern

Halbe Sachen zu machen ist manchmal total in Ordnung! Ursprünglich war dieses Rezept lediglich als Beilage geplant, unsere Gäste sahen das aber ein bisschen anders, daher unsere Einschätzung: Von den gegrillten Paprika mit Feta-Füllung könnt ihr für eure Grillparty gar nicht genug vorbereiten.

Zutaten für 8 Beilagen- oder 4 Sattmacher-Portionen:

  • 4 mittelgroße Spitzpaprika
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 Pfefferonen (aus dem Glas), mittelscharf
  • 260g Feta/Schafskäse
  • 140g Quark
  • Salz & Pfeffer
  • Etwas Rapsöl

Zubereitung:

Die Paprika-Hälften können problemlos schon am Vorabend zubereitet und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden.

  1. Paprika waschen und halbieren, Kerne entfernen. Die Lauchzwiebeln waschen und zusammen mit den Pfefferonen in feine Ringe schneiden.

Tipp: Ein paar davon zum Dekorieren nach dem Grillen beiseite legen!

  1. Für die Füllung den Feta-Käse in eine Schüssel krümeln, Quark dazu geben und mit einer Gabel alles gut miteinander vermengen. Die Lauchzwiebeln und Pfefferonen dazu geben, untermengen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  2. Die Füllung gleichmäßig auf die Paprika-Hälften verteilen und etwas andrücken, die Hälften vor dem Grillen von außen mit etwas Öl bestreichen und ca. 10-15min grillen.

Wer’s nicht gerne scharf mag: Auch mit ein paar halbierten Oliven ist die Füllung super lecker!

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt