Pflegeleichte Pflänzchen

Bitte nicht gießen! Ob als Strauß, einzeln oder in kleinen Fläschchen als Girlande – diese kleinen Blumen lassen auch nach 3 Wochen ohne Wasser nicht die Köpfe hängen, versprochen. Abstauben nicht vergessen, solche Blümchen sind für die Ewigkeit.

* Manche Links zu Produkten, die wir in diesem Rezept oder DIY empfehlen, sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Diese Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du darauf klickst und über diesen Link etwas einkaufst, unterstützt du uns und wir bekommen eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis selbstverständlich gleich, du zahlst nicht mehr.

Wir benötigen:

  • Vorlage für die Blütenblätter (Hier kostenlos downloaden)
  • Floristen-Kreppwickelband (Hier: dunkelgrün, z.B. über amzn.to/2tNH2Sk*)
  • Floristenkrepp (in den gewünschten Blütenfarben, gibt’s in gängigen Bastelläden, ansonsten auf normales Krepppapier zurückgreifen)
  • Steckdraht (Hier verwendet: Stärke 0,8 mm)
  • Optional: Floristenkrepp in einem Grün-Ton für die Blätter

Anleitung:

Eine Schablone aus dünnem Papier reicht aus, da die Blütenblätter nur grob ausgeschnitten werden müssen. Nehmt einfach welches, durch das ihr die Formen abpausen könnt.
Schneidet pro Blume mit Hilfe der Schablonen je 5 kleine, mittlere und große Blütenblätter, sowie einmal die Form mit zwei Rundungen aus. Die Anzahl kann je nach gewünschter Blütengröße natürlich angepasst werden.

Achtung! Achtet darauf, dass die Struktur längs verläuft, so wie auf dem Bild abgebildet, sonst lässt sich das Blatt nicht auseinanderziehen!

  1. Die Blütenblätter leicht auseinander ziehen und mit den Fingern in eine gebogene Form bringen.
  2. Steckdraht eng mit Kreppwickelband umwickeln, das Band dabei immer in Spannung halten, wird es gedehnt, klebt es.
  1. Wir beginnen mit der einzelnen Form mit den zwei Rundungen, diese als Blüten-Kelch mit der geraden Seite eng um den Steckdraht wickeln.
  2. Anschließend mit Kreppwickelband fixieren.
  1. Verfahrt mit allen Blütenblättern genauso: Mit der geraden Seite nach unten am Draht ansetzen, mit Kreppwickelband fixieren, das nächste überlappend auflegen und ebenfalls einwickeln.  
  1. Zuletzt alle Blätter einmal nach unten biegen und wieder zurechtrücken, bis jedes Blatt am richtigen Fleck sitzt.
  2. Wer möchte, schneidet sich grob ein paar Blätter in grünem Floristenkrepp zurecht und bringt diese mit dem Kreppwickelband am Stiel der Blume an.

Tipp: Besonders schön wird euer Strauß, wenn ihr die Größe der Blumen und somit die Anzahl der verwendeten Blätter variiert.

Für die Girlande haben wir pro Rose nur jeweils 5 der kleinsten Blütenblätter verwendet und den Draht so gekürzt, dass sie perfekt in die kleinen Fläschchen passen. Umwickelt mit einem Band und an der Decke aufgehangen wird so eine schöne DIY-Girlande daraus.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt