Pop it like it´s hot

Popcorn wie im Kino, klappt das? Aber hallo! Kaum Arbeit bei maximalem Knuspergenuss, auch die herzhafte Variante ist das Ausprobieren wert und eine gelungene Abwechslung. Um das Popcorn hübsch zu servieren, gibt’s eine Anleitung für klassische Tütchen gleich mit dazu und die passende Postkarte findet ihr im Shop – da bleiben doch keine Wünsche mehr offen, oder?

Neben unserer “Pop it like it’s hot”-Postkarte (perfekt auch als Einladung zu einem richtig guten Filmabend) findet ihr auch noch weitere 3 Jahrmarkt-Designs in unserem Online Shop! 

1,50 inkl. MwSt.

MIT GUTHABEN:
NUR 1,00€ 

1,50 inkl. MwSt.

MIT GUTHABEN:
NUR 1,00€ 

1,50 inkl. MwSt.

MIT GUTHABEN:
NUR 1,00€ 

1,50 inkl. MwSt.

MIT GUTHABEN:
NUR 1,00€ 

Zutaten:

Die Menge reicht aus um 2 der selbstgebastelten Tütchen großzügig zu füllen. Die Zubereitung des Popcorns dauert nur wenige Minuten, daher ist es ratsam größere Mengen lieber nacheinander zuzubereiten, sonst besteht die Gefahr, dass sich der Zucker nicht gut verteilt und das Popcorn nicht gleichmäßig karamellisiert wird.

Für das süße Popcorn:

  • 2,5 EL Raps-Öl
  • 75g Popcorn-Mais
  • 90g Zucker

Für das herzhafte Popcorn:

  • 3 EL Raps-Öl
  • 75g Popcorn-Mais
  • Gewürzmischung nach Wahl (Hier: 2 EL Paprika, 1 ½ TL Rauchsalz, 1 TL Salz, 1 TL Zucker,
    2 TL Knoblauchgranulat, 1 TL Chiliflocken)

Zubereitung süßes Popcorn:

  1. Öl in einen großen Topf geben und auf geringer bis mittlerer Hitze heiß werden lassen. Ist das Öl heiß, Maiskörner in den Topf geben und so verteilen, dass sie separat nebeneinander und nicht aufeinander liegen. Deckel drauf, nicht vergessen!
  2. Sobald ein paar Körner geploppt sind, den Deckel vorsichtig anheben und zügig den Zucker dazu geben. Mit Topfhandschuhen den Topf nehmen, den Deckel fest darauf halten und den ganzen Topf kräftig schütteln, so verteilt sich der Zucker gut.
  3. Zurück auf die Herdplatte stellen, sobald wieder ein paar Körner geploppt sind, erneut kräftig schütteln, wieder auf die Herdplatte, kurz ploppen lassen und erneut schütteln. Durch das schütteln wird verhindert, dass der Zucker zu dunkel karamellisiert und bitter wird, gleichzeitig verteilt sich so eine dünne, gleichmäßige Karamell-Schicht über jedes gepoppte Maiskorn.
  4. Wenn das Ploppen aufhört, sofort vom Herd nehmen, noch eine Minute für ploppende Nachzügler stehen lassen, den Deckel abnehmen und zügig auf ein Backpapier schütten, mit einem Löffel vorsichtig (Achtung, super heiß!) verteilen, sonst klebt das Popcorn später zu sehr zusammen.
  5. Abkühlen lassen, noch zusammenhängende Stücke mit den Händen trennen und umfüllen.

Es ist vollkommen normal, dass ein paar Körner nicht geploppt sind, diese können einfach aussortiert werden.

Zubereitung herzhaftes Popcorn:

  1. Öl in einen großen Topf geben und auf geringer bis mittlerer Hitze heiß werden lassen. Ist das Öl heiß, Maiskörner wie bei der süßen Variante in den Topf geben und so verteilen, dass sie separat nebeneinander und nicht aufeinander liegen. Deckel drauf, nicht vergessen!
  2. In der Zwischenzeit können schonmal die Gewürze abgemessen und miteinander vermischt werden.
  3. Wenn alle Maiskörner gepoppt sind, den Topf vom Herd nehmen, die Gewürze dazu geben und mit Topfhandschuhen den Topf nehmen, den Deckel fest darauf halten und kräftig schütteln, sodass sich alles gut verteilt.
  4. Das fertige Popcorn auf Backpapier schütten und verteilen, so vollständig auskühlen lassen. Wenn sich noch Gewürzreste im Topf befinden, können diese einfach mit über das Popcorn auf dem Backpapier gegeben werden.

    Gewürz-Experimente sind bei diesem Rezept erwünscht, von getrockneten Kräutern bis zu fertigen Gewürzmischungen – erlaubt ist, was schmeckt!

Anleitung Popcorn-Tütchen:

Wir benötigen für 1 Tütchen:

  1. Die Druckvorlage ausdrucken und ausschneiden. Diese als Schablone verwenden und 2x auf festes Papier übertragen, ausschneiden.
  2. Für den typischen Popcorn-Tüten-Look einen der Streifen aus der Vorlage herausschneiden, diesen 12x auf andersfarbiges Papier übertragen und ebenfalls ausschneiden, auf die Grundformen aufkleben.
  3. In der Vorlage sind alle Linien an denen die Grundformen gefaltet werden rot eingezeichnet, Klebe-Laschen sind schraffiert. Sind die Grundformen gefaltet, erst die dünnen Laschen mit etwas Kleber bestreichen und wie dargestellt zusammenkleben, zuletzt den Boden.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt