Zucker-Präge- und Rüschenblumen

Jetzt mal im Ernst: man kann doch kaum genug Anleitungen für Zuckerblumen haben, oder? Vor allem, wenn sie so einfach zu machen sind.

Diese mit Zuckerholz verzierte Torte ist die perfekte Bühne für unsere Blümchen!

Anleitung Präge- und Rüschenblumen:

Die Dekorationselemente müssen mindestens über Nacht durchtrocknen können, sie sollten also spätestens am Vortag hergestellt werden. Sie können aber auch problemlos bereits Wochen zuvor hergestellt und bei Zimmertemperatur und abgedeckt (vor Sonnenlicht und Staub geschützt) aufbewahrt werden.

Wir benötigen:

Für die Prägeblumen:

  • Blütenpaste in den Farben eurer Wahl (Hier verwendet: Rainbow Dust ProGel „turquoise“)
  • Etwas Speisestärke
  • Prägemould und passender Ausstecher (Hier verwender: „dekofee Präge Set Petunie“)
  • Zuckerkleber (Siehe Torten 1×1)
  • Essbare Perlen

Für die Rüschenblumen:

  • Blütenpaste in den Farben eurer Wahl (Hier verwendet: Rainbow Dust ProGel „peach“)
  • Etwas Speisestärke
  • Ausstecher rund, gewellt, in mindestens 2 Größen 
  • Schaumstoffmatte
  • Balltool
  • Zuckerkleber (Siehe Torten 1×1)
  • Frischhaltefolie

Prägeblumen:

  1. Blütenpaste ggf. färben und dünn auf etwas Speisestärke ausrollen, mit dem passenden Ausstecher Blumen ausstechen. Die Silikon-Prägeform mit etwas Speisestärke abpudern und die ausgestochene Blume passend auf die vertiefte Seite der Form legen.
    Mit leichtem Druck die Form zusammendrücken, dabei gilt: je dicker die Blütenpaste ausgerollt wurde, umso fester muss die Form zusammengdrückt werden, damit sich die Form wirklich gut abbildet. 
    Schon fertig! Ggf. eine Perle in die Mitte der Blume mit etwas Zuckerkleber aufkleben und vollständig aushärten lassen. Dazu je nach verwendeter Blütenpaste etwas Alufolie in Form biegen, die Blüte in Form bringen und darauf setzen.

Rüschenblumen:

Keine Zeit für aufwendige Blümchen? Hier gibt’s eine Lösung für alle, die es eilig haben. Absolute Last-Minute-Empfehlung – über Nacht durchtrocknen sollten sie nach Möglichkeit aber trotzdem!

  1. Blütenpaste ggf. färben und dünn auf etwas Speisestärke ausrollen. 2 kleinere gewellte Kreise ausstechen und mit dem Balltool von der Mitte nach außen die Wellen ausdünnen.
    Etwas Zuckerkleber in die Mitte des einen Kreises geben, den anderen auflegen und festdrücken.
    In die Mitte wieder etwas Zuckerkleber aufstreichen.
    Mit beiden Händen die Kreise nehmen und vorsichtig zusammendrücken, sodass die ausgedünnte wellige Seite nach oben zeigt.
  1. Die Rüschenblume sieht zum jetzigen Zeitpunkt so aus.
  1. Über eine Ausstechform (oder bspw. eine Tasse) etwas Frischhaltefolie legen und die Rüschenblume so iin Form etwas antrocknen lassen. Sobald sie etwas stabiler geworden ist, Schritt 1.-3. mit einem größeren Kreisausstecher wiederholen.
  1. Etwas Kleber auf die größeren, ausgedünnten Kreise geben und die kleine, angetrocknete Rüschenblume darauflegen.
  1. Die Blütenpasten-Kreise um die kleine Rüschenblume herum fest andrücken, die Blume sieht jetzt so aus. Wie in Schritt 6. beschrieben aushärten lassen. Die Blume kann nach Belieben vergrößert werden, dazu mit größeren Ausstechern die Schritte wiederholen.

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt