So GEL-ingen Kerzen

Ein bisschen Deko, Kerzengel und Gläser – viel mehr brauchts für dieses absolute Last-Minute-DIY nicht. Gegenüber Wachs hat das Gel einen entscheidenden Vorteil: Es brennt vier bis fünf Mal so lange, wodurch es gerade für kleinere Kerzen perfekt geeignet ist!

* Manche Links zu Produkten, die wir in diesem Rezept oder DIY empfehlen, sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Diese Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du darauf klickst und über diesen Link etwas einkaufst, unterstützt du uns und wir bekommen eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis selbstverständlich gleich, du zahlst nicht mehr.

Wir benötigen:

  • Kerzengel (Optional: Kerzen-Gel-Farbe/ farbiges Gel, hier verwendet: farbloses, z.B. über amzn.to/2KujA6S*)
  • Kerzendochte (z.B. über amzn.to/2KAwY9K*)
  • Zahnstocher oder Schaschlikspieße
  • Kleine Gummibänder
  • Ein Gefäß zum Schmelzen (z.B. ein großes Einmachglas)
  • Backhandschuhe oder festes Geschirrhandtuch
  • Durchsichtige, temperaturbeständige Gefäße für die Kerze
  • Nicht brennbare Dekoration (Steine, Muscheln, Sand, etc.)

Anleitung:

  1. Kerzengel in das Schmelzgefäß geben und im Wasserbad erhitzen, Warnhinweise des Herstellers beachten! Das Gefäß sollte gut von Wasser umgeben sein, dann erwärmt sich das Gel am schnellsten. Es dauert unter Umständen trotzdem eine Weile bis das Gel komplett flüssig ist.

Je länger das Gel erhitzt wird, desto weniger Luftbläschen sind in der späteren Kerze sichtbar.

Auch die Abkühlzeit des Gels ist für die Blasenbildung entscheidet, wer das Glas vor dem Befüllen in den Kühlschrank packt, erhält viele Luftblasen in der Kerze, wer es bei 50°C in den Backofen packt, kaum welche.

  1. In der Zwischenzeit können die Kerzengefäße nach Belieben mit Dekorationsmaterial gefüllt werden.
    Es ist auch möglich, die Dekoration „schwebend“ in die Kerze einzuarbeiten. Dazu muss man einfach in mehreren Schichten arbeiten und die Dekoration auf bereits abgekühlten Schichten arrangieren. Unbedingt darauf achten, dass die Dekoration nicht zu nah am Docht liegt.
  2. Docht in das Gefäß hängen. Dazu den Docht zwischen zwei Holzstäbchen (z.B. Zahnstocher) einklemmen und diese außen mit je zwei Gummibändern fixieren.
  1. Je nach verwendetem Schmelz-Gefäß kann dieses selbstredend sehr heiß werden. Unbedingt mit dicken Backhandschuhen oder einem festen Geschirrtuch aus dem Wasserbad nehmen und während des Gießens anbehalten/fest drum herumgewickelt lassen, sonst besteht die Gefahr, sich zu verbrennen. Das Gel in einem dünnen Strahl in die Gefäße füllen und vollständig erkalten lassen.

Blasen lassen sich auch nachträglich aus dem Gel entfernen, indem die Kerze bei ca. 90-95°C in den Backofen gestellt wird. Dadurch wird das Gel wieder flüssig – schwebende Deko und vor allem der Docht (vorher sichern!) sinken allerdings auch auf den Grund.

Sind die Kerzen nicht in Benutzung, bitte abdecken! Durch abgelagerten Staub riecht es beim erneuten Anzünden nicht nur unangenehm, auch die Brandgefahr steigt dadurch!

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein, um dir den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Zudem ermöglichen Cookies die Personalisierung von Inhalten und dienen der Ausspielung von Werbung. Sie können auch zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch "Akzeptieren" erklärst du dich mit dem Einsatz von allen Cookies einverstanden, durch "Ablehnen" werden nur die technisch notwendige Cookies gesetzt. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt